Corona Virus News

Aufgrund der neuen Verschärfungen haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, den Start unserer Jahresgruppe auf April 2021 zu verschieben. Es freut uns, dass die Jahresgruppe im Rahmen einer Therapeutischen Weiterbildung sicher stattfinden kann. Unser ausführliches Angebot findest Du unter Termine.

Diese besondere Situation betrifft uns alle zutiefst. Wir werden in unserem Lebensraum eingeschränkt, sehen immer wieder neue Schlagzeilen in den Medien und Bilder von verzweifelten Ärzten und Pflegerinnen, die darum flehen, dass wir zu Hause bleiben und jeden Tag steigen die Zahlen der Infizierten und Toten an. Seit den ersten Massnahmen sind einige Monate vergangen und nun belastet vor allem das Abstand Halten und der neue Umgang im öffentlichen Leben. Wir bewegen uns in die zweite Welle und Durchhaltevermögen ist gefragt. Gerade in solchen Momenten werden wir mit unseren Ängsten konfrontiert und müssen lernen, mit dieser Ungewissheit und den uns innewohnenenden Sorgen unseren Alltag neu zu gestalten. Es lohnt sich gerade jetzt, Innezuhalten und die frei gewordene Zeit zu nutzen, um die eigenen Ressourcen zu stärken. Hilfreich ist, täglich 20 Minuten in Stille zu sitzen und Dich mit Deinem Herzen zu verbinden. Spüre einfach, wie es schlägt und lass Dich von Deinem eigenen sanften Rhythmus immer stiller und leiser werden. Ein schönes Ritual, wie wir es auch in unseren Seminaren pflegen ist die Widmung der spirituellen Praxis. Wofür praktiziere ich und was möchte ich mit meiner Praxis in die Welt tragen? Vielleicht ist das Zufluchtsgedicht von Ringu Tulku Rinpoche eine hilfreiche Antwort darauf.

Erkenne, dass du die positiven Qualitäten in deinem Herzen in unermessliche Weisheit und Mitgefühl entwickeln kannst. Dich wie die früheren Buddhas zu entschliessen, in diese Richtung zu gehen, heisst Zufluchtnehmen zu Buddha. Und die Wege und Mittel kennen zu lernen und anzuwenden, um dies zu erreichen, heisst Zufluchtnehmen zum Dharma. Dich zu entschliessen, empfänglich zu sein, für die positiven Einflüsse und Erklärungen von Weggefährten, heisst Zufluchtnehmen zur Sangha. Dies für Dich zu tun, und zum Wohle aller Lebewesen, ist der buddhistische Pfad und heisst Zufluchtnehmen.

Wir wünschen Dir von ganzem Herzen, dass Du gut durch diese turbulente, sich verändernde Zeit kommst. Wenn Du das Gefühl hast, dass Dich diese Situation überwältigt, dann zögere nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Wir freuen uns auf gemeinsame, tiefe Prozessarbeit und sind zutiefst davon überzeugt, dass in dieser Zeit innere Arbeit besonders wichtig und notwendig ist. Tiefe Ängste und Ungelöstes wird gerade getriggert und unbewältigtes Material ins Bewusstsein gerufen. Wir werden im Rahmen des Möglichen unsere Arbeit ab Juli 2020 wieder anbieten und freuen uns auf die nächsten Seminare mit Dir. Fühlst Du Dich unsicher in Bezug auf mögliche Ansteckungsrisiken? In einem persönlichen Gespräch besprechen wir Dein Anliegen mit Dir.

Nun wünschen wir Dir und Deinen Nahestehenden gute Gesundheit und von Herzen alles Gute.